Lebensversicherung Test: Vater mit KleinkindWir stellen Ihnen hier die Lebensversicherung Tests von Stiftung Warentest, Öko-Test sowie Guter Rat vor. Bitte wundern Sie sich nicht, falls die Testergebnisse der Lebensversicherungen nicht mehr ganz aktuell sind. Das liegt daran, dass Tests zur Lebensversicherung nicht jährlich erfolgen, da die Produkte sich kaum ändern.

Die Lebensversicherung gehört in Deutschland nach wie vor zu den beliebtesten Policen. Mit einer Risikolebensversicherung können die Angehörigen schon für eine vergleichsweise geringe Prämie für den eigenen Todesfall finanziell abgesichert werden. Dazu kann eine Kapitallebensversicherung gleichzeitig noch zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge genutzt werden. Gerade bei der kapitalbildenden Variante lassen sich durch einen genauen Vergleich der Angebote über die Laufzeit mehrere Tausend Euro einsparen. Erste Anhaltspunkte über Leistungen und Prämien geben die Testergebnisse unabhängiger Ratingagenturen und Verbraucherzeitschriften. Neben diesen Testberchten hier finden Sie auch viele andere Lebensversicherung Tests auf lebensversicherung-testsieger.de

Risikolebensversicherungen

Eine Risikolebensversicherung dient ausschließlich der finanziellen Absicherung der Angehörigen. Insbesondere Familien mit einem Hauptverdiener sollten sich durch eine Risikolebensversicherung absichern. Bei Tod des Versicherungsnehmers erhalten die Angehörigen die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt. Es handelt sich ausschließlich um eine Risikoversicherung. Nach Ende der Laufzeit werden keine Beiträge an den Versicherten zurückgezahlt

Kapitallebensversicherungen

Die Kapitallebensversicherung dient neben dem Todesfallschutz noch zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge. Bei den meisten Policen kann der Versicherungsnehmer wählen, ob die Versicherungssumme nach Ende der Laufzeit in einem Betrag oder als monatliche Rente ausgezahlt werden kann. Der auszahlende Betrag setzt sich aus einer garantierten Summe und den vom Versicherer gezahlten Überschussbeteiligungen zusammen. Im Rahmen verschiedener Tests wurden die Versicherer mit den höchsten garantierten Renten ermittelt. Diese bieten einen guten Anhaltspunkt für die Suche nach dem besten Angebot.

Besten Risikolebensversicherungen bei Finanztest

Die Zeitschrift Finanztest hat in ihrer Ausgabe 04/2013 erstmals die neuen Unisex-Tarife für eine Risikolebensversicherung unter die Lupe genommen. Hierzu wurden die Beiträge von 36 Versicherern ermittelt und mit den Beiträgen vom Vorjahr verglichen. Basis war dabei ein 34-jähriger Angestellter ohne gesundheitliche Probleme, Übergewicht oder gefährliche Hobbies. Vereinbart wurden weder eine dynamische Erhöhung noch eine doppelte Versicherungssumme bei Tod durch Unfall. Als Versicherungssumme wurden 150.000 Euro gewählt bei einer Laufzeit von 20 Jahren.

Die günstigsten Policen für Nichtraucher:

  1. CosmosDirekt (Tarif CR/Basis Schutz) 90 – 243 Euro
  2. Huk-24 (Tarif WB24) 94 – 253 Euro (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten)
  3. Europa (Tarif E-72) 96 – 240 Euro
  4. WGV (Tarif Basis/R1) 99 – 268 Euro
  5. Asstel (Tarif AO8PA/NR36 Basis Single) 108 – 174 Euro

Die günstigsten Policen für Raucher:

  1. CosmosDirekt (Tarif CR/Basis Schutz) 207 – 559 Euro
  2. Europa (Tarif E-72) 208 – 563 Euro
  3. Interrisk (Tarif SR1-XL) 227 – 555 Euro
  4. WGV (Tarif Basis/R3) 237 – 658 Euro
  5. Interrisk (Tarif TR1-XL) 247 – 603 Euro

risikolebensversicherung testsiegerAngegeben ist jeweils der aktuelle Betrag den der Kunde wirklich zahlen müsste sowie der maximale Beitrag, der für eine garantierte Versicherungssumme von 150.000 Euro gezahlt werden müsste. Bei Tarifen mit einer Beitragsverrechnung der Überschüsse gilt der aktuelle Beitrag automatisch für eine garantierte Versicherungssumme von 150.000 Euro. Sollte der Versicherer weniger Überschüsse als erwartet erzielen kann sich die Jahresprämie bis zum maximalen Beitrag erhöhen.

Lebensversicherung Testergebnisse bei Ökotest

Die Zeitschrift Ökotest hat im Februar 2013 ebenfalls die Prämien der neuen Unisex-Tarife unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden 72 Tarife von 36 Versicherern unter die Lupe genommen. Dabei hat Ökotest Angebote für Nichtraucher und Raucher eigenholt. Die Policen beinhalten eine Versicherungssumme von 250.000 Euro bei einer 20-jährigen Laufzeit. Der Versicherungsnehmer ist 30 Jahre alt nicht übergewichtig und übt keine gefährlichen Hobbies aus. Im Durchschnitt lag die Jahresprämie für die gewünschte Police bei 200 Euro. Vor den Unisex-Tarifen mussten Frauen im Schnitt 155 und Männer 219 Euro für eine entsprechende Risikolebensversicherung bezahlen.

Den 1. Rang bei Risikolebensversicherungen für Nichtraucher belegten:

  • Zürich Life (Tarif Basic) Note 1,0
  • Europa (Tarif E-T2) Note 1,3
  • Huk-24 (Tarif WB24NR) Note 1,3 (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten)
  • WGV (Tarif Basis) Note 1,3
  • Europa (Tarif Premium) Note 1,3
  • Huk-Coburg (Tarif WNR) Note 1,3 (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten)
  • Continentale (Tarif T2-N) Note 1,3

Die besten Lebensversicherungen für Raucher:

  • Zürich Life (Tarif Basic) Note 1,0
  • R+V (Tarif RG) Note 1,0
  • Europa (Tarif E-T2) Note 1,3
  • WGV (Tarif Basis) Note 1,3
  • Interrisk (Tarif XL) Note 1,3
  • Huk-24 (Tarif WB24NR) Note 1,3 (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten)
  • Credit Life (Tarif TGRO 13) Note 1,3
  • Europa (Tarif Premium) Note 1,3
  • ERGO Direkt (Tarif P6) Note 1,3
  • Huk-Coburg (Tarif WR) Note 1,3 (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten)

Besten Risikolebensversicherungen bei Guter Rat

Das Verbrauchermagazin „Guter Rat“ hat in der Ausgabe 12/2012 Tarife für Risikolebensversicherungen untersucht. Dabei wurden Angebote vor der Umstellung auf die neuen Unisex-Tarife herangezogen. Als Modellkunden dienten jeweils eine 38-jährige Versicherungsnehmer bzw. Versicherungsnehmerin. Die Versicherungssumme beträgt 250.000 Euro bei einer Laufzeit von 20 Jahren. Die Überschüsse werden bei allen Angeboten direkt mit den Prämien verrechnet.

Besten Lebensversicherungen im Test:

  • Huk-24 (Tarif WB24NR) (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten)
  • CosmosDirekt (Tarif CR)
  • Hannoversche Leben (Tarif Fit)
  • ERGO Direkt (Tarif O6A)
  • Asstel (Tarif P8 Plus Familie mit Kind)
  • WGV (Tarif R1 Basis)

Raucher müssen beim Abschluss einer Risikolebensversicherung Zuschläge von bis zu 234 Prozent in Kauf nehmen. Wird bei den Gesundheitsfragen das Rauchen nicht angegeben müssen die Angehörigen mit einer um mehr als 50 Prozent geringeren Versicherungssumme rechnen.

Die höchsten garantierten Renten
Die Zeitschrift Focus Money hat beim unabhängigen Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) die garantierten Renten bei verschiedenen Kapitallebensversicherungen berechnen lassen. Ermittelt wurden die Werte für 20-, 30-, 40- und 50-Jährige, die entweder einen Betrag von 50 oder 100 Euro monatlich in den Vertrag einzahlen. Die Rentenzahlung beginnt jeweils mit dem 67. Lebensjahr. Für die Gesamtwertung wurden die Platzierungen in den 8 Einzelfällen und durch die Anzahl der Fälle geteilt.
Gesamtwertung der höchsten Garantien:

  1. CosmosDirekt (Tarif RentePlus) Note 1,25
  2. Europa (Tarif E-R1) Note 1,75
  3. Mamy (Tarif Erlebensfallrente GZ) Note 3,625

Der Gesamtsieger CosmosDirekt belegte auch in 6 der 8 Einzelwertungen den ersten Platz. Bei den Policen für 50-jährige lag jeweils die Europa Versicherung vorne. Wer beispielsweise mit 20 Jahren eine Versicherung abschließt, erhält bei einer monatlichen Zahlung von 100 Euro eine garantierte monatliche Rente von 275,36 Euro. Bei der Europa Versicherung beträgt die garantierte Auszahlung 272,47 Euro pro Monat.

Versicherer mit der höchsten Substanzkraft
Das Marktumfeld hat sich für die Lebensversicherer in den letzten Jahren deutlich verschlechtert. Um die versprochenen Leistungen auch in Zukunft erbringen zu können benötigen die Versicherer eine gewisse Substanzkraft. Um diese zu ermitteln hat Focus Money für die großen Versicherer eine Substanzkraftquote gebildet. Zur Ermittlung der Kennzahl wurden die gebildeten Rückstellungen für Beitragsrückerstattungen zum doppelten Eigenkapital hinzugezählt und durch die Deckungsrückstellung dividiert.

Lebensversicherungen mit der höchsten Substanzkraftquote:

  1. WWK 15,01 Prozent
  2. Nürnberger 11,64 Prozent
  3. Huk-Coburg 11,41 Prozent (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten)
  4. Hannoversche 11,14 Prozent
  5. Alte Leipziger 10,30 Prozent
  6. LVM 8,44 Prozent
  7. Victoria 8,41 Prozent
  8. Basler 8,01 Prozent
  9. Cosmos 7,06 Prozent
  10. Gothaer 6,90 Prozen

Insgesamt wurden 30 Lebensversicherungen getestet. Wie im Vorjahr belegte auch dieses Mal die WWK den ersten Platz. Dies liegt unter anderem daran, dass die WWK bereits Langem auf eine hohe Eigenkapitalquote setzt.

Fazit zum Test von Lebensversicherungen

Die Leistungen der einzelnen Versicherer weichen zum Teil erheblich voneinander ab. Die genannten Testergebnisse können als erster Anhaltspunkt für die Suche nach einer leistungsstarken Police genutzt werden. Insbesondere bei kapitalbildenden Lebensversicherungen empfiehlt es sich, zusätzlich eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Wer seine Police nachträglich kündigen möchte, muss in der Regel mit hohen Verlusten rechnen.