Private Krankenversicherung Test - Aktuelle Bewertungen 2014

Junge Ärztin lacht

Junge Ärztin lachtWir stellen Ihnen die Private Krankenversicherung Tests von Stiftung Warentest, Focus Money und Map-Report vor. Bitte beachten Sie, dass die PKV Testsieger nicht immer die beste Wahl für sich selbst sind. Hierbei spielen viele andere Faktoren auch eine Rolle, daher ist eine unverbindliche Beratung dringend zu empfehlen. Das entsprechende Formular finden Sie im Verlauf des Artikels.

Wer sich für eine private Krankenversicherung entscheidet, sollte die verschiedenen Anbieter genau miteinander vergleichen. Da die gebildeten Altersrückstellungen nicht komplett zu einem anderen Versicherer mitgenommen werden können, ist ein späterer Wechsel immer mit finanziellen Verlusten verbunden. Auf der Suche nach der individuell passenden Krankenversicherung sind die Testergebnisse von Ratingagenturen und Verbraucherzeitschriften ein wichtiges Hilfsmittel. Währen Verbrauchermagazine vornehmlich auf Leistungen und Prämien achten, nehmen Ratingagenturen vor allem die einzelnen Bilanzkennzahlen unter die Lupe. Je höher die Finanzstärke eines Anbieters, desto besser sind die Chancen, dass auch in Zukunft umfassende Leistungen zu möglichst günstigen Prämien angeboten werden können.

 

Vergleich der privaten Krankenversicherung von map-Report

In Map-Report (Ausgabe 872) ist ein aktuelles „Rating Private Krankenversicherung“ erschienen. Am aktuellen PKV Test nahmen 19 private Krankenversicherer teil. Getestet wurden die Anbieter anhand diverser Daten wie Bilanzdaten, Entwicklung der Bestandsbeiträge oder Servicekennzahlen.

Map-Report PKV Testsieger wurde mit relativ großem Abstand die Debeka. Aber nicht nur die Debeka erhielt die Bestnote mmm. Weitere PKV Testsieger mit Höchstwertung wurden auf den nachfolgenden Plätzen: Signal, Deutscher Ring, Provinzial, Barmenia, R+V, Hallesche, Alte Oldenburger und Concordia.

PKV Test für 2015 von Focus Money

In Zusammenarbeit von Focus Money und ServiceValue wurden 2015 private Krankenversicherungen getestet. Im PKV Test wurde die Fairness privater Krankenversicherungen getestet. Anhand einer repräsentativen Umfrage unter 1.600 Privatversicherten wurden die aus Kundensicht fairsten und besten PKV Anbieter ermittelt.

Mithilfe eines Fragebogens mit über 25 Teilwertungen sollten die Versicherungsnehmer ihre PKV in fünf Kategorien bewerten. Aus den Ergebnissen der einzelnen Kategorien wurden anschließend die PKV Testsieger 2015 ermittelt. Tatsächlich können sich gleich fünf Anbieter mit der Gesamtnote „Sehr gut“ PKV Testsieger nennen:

  • Debeka
  • HUK-Coburg (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten)
  • LVM
  • R+V
  • Süddeutsche Krankenversicherung

Obwohl diese fünf Versicherer mit der Note „Sehr gut“ allesamt Testsieger sind, heißen die eigentlichen Testsieger Debeka und HUK-Coburg (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten). Im Gegensatz zu den anderen privaten Krankenversicherern waren sie in allen fünf Kategorien unter den Anbietern, die jeweils mit „Sehr gut“ bewertet wurden.

Im Vergleich mit dem Focus Money PKV Test 2014 zeigt sich, dass die Kundenzufriedenheit 2015 im Durchschnitt weiter verbessert hat. Das liegt sicherlich auch dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Zufriedenheit lag in dieser Kategorie bei 86 Prozent. Lediglich bezüglich der Beitragsstabilität herrscht weitgehend Unzufriedenheit, da die PKV Beiträge regelmäßig steigen und ein Wechsel in eine günstigere PKV nicht immer ohne Probleme möglich ist.

Dafür stimmt laut Focus Money PKV Test die Kundenkommunikation. Alle befragten Kunden waren mit der Kommunikation sehr zufrieden, nur sieben Punkte trennten die besten von den schlechtesten Versicherern, und das auf einer Skala von 100 Punkten.

Aktueller PKV Test von Stiftung Warentest 2014

Im April 2014 hat Stiftung Warentest erneut private Krankenversicherungen getestet. Dabei wurden die besten PKV Tarife für Angestellte, Beamte und Selbstständige getestet. Als Musterkunde wurde ein 35 jähriger, gesunder Mann herangezogen. Die besten Tarife für Selbstständige bietet die Provinzial Hannover mit dem Tarif „VKSu“ in Kombination mit „KHPnu, KHUnu“. Als einziger PKV Tarif für Selbstständige erreicht die Provinzial bei Stiftung Warentest ein „Sehr gut“.  Bei Beamtentarifen gab es gleich zwei Testsieger. Die Huk-Coburg (Tarif B501) (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten) sowie die Concordia (Tarife BV20, BV30) erhielten eine sehr gute Bewertung. Die besten privaten Krankenversicherung für Angestellte bieten die Huk-Coburg (Tarif Komfort 2) (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten) sowie die Provinzial Hannover (Tarif VKA+u, KHPnu und KHUnu). Ausführliche Informationen zu den Tests der privaten Krankenversicherung finden Sie auch unter privatekrankenversicherungtests.de

Barmenia wird „bester Krankenversicherer 2013“ bei DISQ

Das Deutsche Institut für Servicequalität untersucht jährlich im Auftrag des Fernsehsenders n-tv den Service und die Leistungen der 20 größten privaten Krankenversicherer. Was den Service betrifft, wurde wie schon im Vorjahr ein insgesamt befriedigendes Niveau festgestellt. Bemängelt wurde vor allem die Kommunikation per E-Mail. Etwa jede fünfte per Mail gestellte Anfrage wurde von den Versicherern nicht beantwortet.

Gesamtsieger wurde 2013 die private Krankenversicherung der Barmenia. Der Versicherer überzeugte mit umfassenden Leistungen und bot von allen Assekuranzen den besten Top-Schutz. In den Kategorien Telefon, E-Mail und Internet überzeugte die Barmenia mit einem insgesamt guten Service. Im Bereich Service belegte der Münchener Verein den ersten Platz. Die während des Tests gestellten Anfragen wurden von den Mitarbeitern stets kompetent und freundlich beantwortet.

Die Ergebnisse der Leistungs- und Serviceanalyse im Überblick:

  1. Barmenia
  2. Münchener Verein
  3. Süddeutsche Krankenversicherung
  4. Inter Versicherung
  5. Debeka

Bei der Serviceanalyse konnte auch der Deutsche Ring überzeugen. Da der Versicherer bei den Leistungen jedoch nur den 15. Rang belegte, reichte es nicht für eine Top-Platzierung. Ähnlich verhält es sich auch bei Deutschlands größtem Versicherer der Allianz. Diese belegte in der Leistungsanalyse einen guten 4. Rang schnitt jedoch beim Service mit einem 12. Rang nicht besonders gut ab.

PKV Testergebnisse bei Focus Money

Die Fachzeitschrift Focus Money untersucht mit der Ratingagentur Franke & Bornberg regelmäßig Leistungen, Prämien und Finanzstärke der privaten Krankenversicherer. Auch 2013 wurden wieder Tests in den Kategorien Top-Schutz, ausgewogenen Preis-Leistungs-Schutz und günstigem Schutz durchgeführt.

In der Kategorie Top-Schutz wurden die Versicherer Debeka und Hallesche zum Testsieger gekürt. Die Tarife „N, NC“ der Debeka und „NK-Bonus“ der Hallesche erhielten jeweils die Gesamtnote 1,6. Beide Versicherer bieten ihren Kunden einen unbefristeten weltweit gültigen Versicherungsschutz. Dazu wird in den Tarifen sowohl die Unterbringung im 1-Bett-Zimmer wie auch eine Chefarztbehandlung komplett erstattet. Zudem werden auch Vorsorgeuntersuchungen, Arzneimittel und psychotherapeutische Behandlungen zu 100 Prozent übernommen. Auch bei den weiteren Kriterien Prämien und Finanzstärke konnten die Testsieger besonders überzeugen.

Beste PKV mit Top-Schutz bei Focus Money 2013

AnbieterTarifNote
DebekaN, NC1,60
HallescheNK Bonus1,60
Nürnberger TOP6, S1, ZZ201,75
Huk-CoburgKomfort 21,80
AXAVital300-U, Prem Zahn-U KHT-U/501,80

Was einen möglichst ausgewogenen Rundum-Schutz betrifft, boten Allianz und Debeka die besten Angebote im Test. So übernimmt beispielsweise die Allianz im Tarif „AktiMedPkus90P“ im ambulanten Bereich 90 Prozent der Leistungen beim Heilpraktiker bis zu einer Selbstbeteiligung von maximal 500 Euro. Bis zu einem maximalen Betrag von 1.000 Euro jährlich werden dann die kompletten Aufwendungen übernommen. Bei stationären Behandlungen zahlt die Debeka im Tarif „N, NG“ die Unterbringung im Zwei-Bett-Zimmer inklusive Behandlung beim Chefarzt. Bei der Allianz müssen Versicherte bis zu einem Betrag von 500 Euro 10 Prozent der Kosten hierfür selbst übernehmen. Für Zahnersatzbehandlung und Prophylaxe übernimmt die Debeka mehr als 80 Prozent des Rechnungsbetrags.

Beste PKV mit ausgewogenem Schutz

AnbieterTarifNote
AllianzAktiMedPkus90P1,40
DebekaN, NG1,40
Huk-CoburgSelect Pro-01,60
R + VAgil Comfort U1,60
Süddeutsche KrankenversicherungA75, ZS 75, S1011,60

Bei einem günstigen Versicherungsschutz hatte die Debeka Versicherung mit ihrem Tarif „NW, NG“ das beste Angebot. Bis zu einer jährlichen Selbstbeteiligung von 400 Euro übernimmt die Debeka 90 Prozent der anfallenden Kosten. Nach Erreichen des Selbstbehalts werden die Aufwendungen komplett übernommen. Für Zahnbehandlungen, Zahnersatz und Prophylaxe gilt eine Kostenübernahme von 80 Prozent.

Günstigste PKV Angebote im Test

AnbieterTarifNote
DebekaNW, NG1,40
AxaEL-Bonus-U, Kompakt Zahn-U1,65
Huk-CoburgE11,85
Pax-FamilienfürsorgeEC011,85
BarmeniaeinsA prima1,95
ContinentaleComfort-U, AV-P11,95

Besten PKV Anbieter im Map-Report 2013

Team von ÄrztenDer Map-Report gehört ebenfalls zu den renommierten Institutionen, wenn es um die Bewertung von privaten Krankenversicherern geht. Aktuell sind 17 Versicherer im Ranking aufgeführt. Bewertet werden die Assekuranzen in den Bereichen Bilanz, Service und Vertrag. Beim aktuellen Map-Report 2013 ging die Debeka als Testsieger hervor. Der Versicherer erhielt 79,55 von 100 möglichen Punkten und das bestmögliche Rating „mmm“. In der Kategorie Beitrag landete der Deutsche Ring auf dem ersten Platz. Dafür konnte der Versicherer beim Service mit nur 12,95 Punkten nicht überzeugen. In diesem Teilbereich landete die Debeka auf dem ersten Platz.
Die besten Krankenversicherer im Map-Report 2013:

  1. Debeka 79,55 Punkte
  2. Deutscher Ring 77,95 Punkte
  3. R+V 74,30 Punkte
  4. Signal-Iduna 71,60 Punkte
  5. DKV 70,00 Punkte

Die genannten Anbieter erhielten alle das höchste Rating von „mmm“.

Die besten Unisex-Tarife bei KVpro

Der Branchendienst KVpro hat als ein der ersten Institutionen die neuen Unisex-Tarife der privaten Krankenversicherer unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden 487 Tarife hinsichtlich ihres Erstattungsniveaus getestet. Hierfür wurde eigens ein Erstattungsbarometer entwickelt, welches insgesamt 24 Kriterien aus den Bereichen „ambulant“, „stationär“ und „Zahnschutz“ beinhaltet. Von den bewerteten Tarifen wurden 55 Angebote mit der Bestnote A+ versehen.

Die besten Anbieter bei KVpro:

  1. Universa (24 Tarife mit Höchstnote)
  2. Alte Oldenburger (10 Tarife mit Höchstnote)
  3. Mannheimer (8 Tarife mit Höchstnote)
  4. Barmenia (6 Tarife mit Höchstnote)
  5. R+V (4 Tarife mit Höchstnote)
  6. Inter Versicherung (3 Tarife mit Höchstnote)

Die einzelnen Kriterien wurden hinsichtlich des existenziellen Risikos unterschiedlich stark gewichtet. So wurden den stationären Leistungen die größte Bedeutung beigemessen. Bei den am besten bewerteten Tarifen erhalten Versicherte in allen Bereichen mindestens eine Erstattungsleistung von 90 Prozent.

Wirtschaftswoche testet mehr als 800 Tarife

Die Fachzeitschrift Wirtschaftswoche hat im September 2013 über 800 Tarifkombinationen für eine private Krankenversicherung getestet. Bewertet wurden dabei Tarife für Versicherungsnehmer mit 30 bzw. 50 Jahren. Dabei haben die Tester zunächst die Leistungen in den Bereichen „ambulant“, „Krankenhaus“ und „Zahn“ sowie „allgemeine Konditionen“ untersucht und anschließend ins Verhältnis zur Beitragshöhe gesetzt.

Die besten Tarife im Gesamtergebnis:

  • HanseMerkur (Tarif KVS1, PSV, T43, PVN)
  • Continentale (Tarif ECONOMY-U, KS-U/150, SP2, V43-U, PVN)
  • ARAG (Tarif K600, 37, PVN)
  • Debeka (Tarif N, NC, KT 43, PVN)
  • Universa (Tarif uni-intro/Privat 600, uni-KT 43, PVN)

Die HanseMerkur wurde mit ihrem Angebot sowohl bei den Tarifen für 30 wie auch für 50-jährige Versicherungsnehmer Testsieger.

Private Krankenversicherer im Test der Zeitschrift Euro

Die Fachzeitschrift Euro hat gemeinsam mit dem Branchendienst KVpro ebenfalls insgesamt 800 Tarifkombinationen von 40 Versicherern untersucht. Dabei wurden die Tarife hinsichtlich der Höhe ihrer Selbstbeteiligung in drei Kategorien eingeteilt. In die Gesamtwertung flossen die Kriterien Leistungen (75Prozent), Finanzielles (20 Prozent) und Unternehmen (5 Prozent) mit ein. Eine Bewertung von mehr als 8.000 Punkten entspricht dabei der Gesamtnote „sehr gut“.

Die besten PKV Tarife ohne Selbstbehalt:

  • Hallesche (Tarif NK Bonus, URZ) 8255 Punkte
  • Hallesche (Tarif NK Bonus) 8255 Punkte
  • R+V (Tarif Agil Premium) 8238 Punkte
  • Hallesche (Tarif NK.Bonus, URZ., JOKER.flex) 8235 Punkte
  • Universa (Tarif uni-A 100, uni-ST 2/100, uni-ZA 100) 8121 Punkte

Die besten Tarife mit bis zu 1.000 Euro Selbstbehalt:

  • HanseMerkur (Tarif KVS1, PSV) 8558 Punkte
  • Barmenia (Tarif EXP2+ (Barmenia einsA expert+2) 8489 Punkte
  • Barmenia (Tarif EXP1+ (Barmenia einsA expert+1) 8489 Punkte
  • Debeka (Tarif N, NC) 8420 Punkte
  • Inter Versicherung (Tarif QualiMed Premium (QMP 600) U) 8414 Punkte

Die besten Tarife mit mehr als 1.000 Euro Selbstbeteiligung:

  • Hallesche (Tarif NK.4) 8535 Punkte
  • Hallesche (Tarif NK.1, URZ) 8515 Punkte
  • Hallesche (Tarif NK.1) 8515 Punkte
  • Hallesche (Tarif NK.4, URZ) 8515 Punkte

Der Branchendienst DFSI hat im November 2013 die Unternehmensqualität der privaten Krankenversicherer untersucht. Bewertet wurden dabei die Teilbereiche Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die ersten beiden Kriterien flossen zu jeweils 40 und der Service zu 20 Prozent in die Gesamtwertung mit ein.

Die besten fünf PKV Anbieter der Studie waren:

  • Allianz (Note 1,3)
  • DKV (Note 1,3)
  • Signal-Iduna (Note 1,3)
  • HanseMerkur (Note 1,4)
  • Debeka Note 1,5

Fazit zu den Testbewertungen der privaten Krankenversicherung

Wenn es um die Entscheidung für einen bestimmten Tarif geht, können die Testbewertungen als ersten Anhaltspunkt genutzt werden. Zu beachten dabei ist, dass die meisten auf Basis von bestimmten Modellkunden durchgeführt werden. Ein mit „sehr gut“ bewerteter Tarif muss also nicht für jeden Bedarf passend sein. Vor Abschluss eines Vertrags empfiehlt sich deshalb immer noch eine zusätzliche Beratung.

Weitere Quellen: http://www.ess-europe.de/private-krankenversicherung-test/


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.