Repeater Test

Mit WLAN in der gesamten Wohnung auf das Internet zugreifen können. Was in der Theorie einfach klingt, ist in der Praxis nicht immer umzusetzen. Massive Wände sorgen ebenso wie mangelhafte Router dafür, dass kaum noch ein Signal beim Endgerät ankommt. Bei größeren Entfernungen zwischen Router und Empfänger ist deshalb der Einsatz eines Repeaters sinnvoll. Idealerweise wird der Repeater etwa auf halber Strecke zwischengeschaltet. Beim Kauf eines Repeaters sollten einige Punkte beachtet werden. So muss dieser die Verschlüsselungsmethode des WLAN-Routers unterstützen. Einen Aufschluss über die Leistungsfähigkeit der angebotenen Repeater geben die aktuellen Repeater Tests von Fachzeitschriften.

Redaktionstipp: Von Kunden am besten bewerteten Repeater

Besten WLAN-Repeater bei Computer Bild

Die Fachzeitschrift Computer Bild hat in der Ausgabe 02/2013 insgesamt 6 Repeater ausgiebig getestet und bewertet. Dabei konnten nicht alle Geräte komplett überzeugen. Bewertet wurde neben der Qualität auch das jeweils angebotene Preis-Leistungs-Verhältnis.

Repeater Testergebnisse von Computerbild im Einzelnen:

1.  AVM Fritz WLAN Repeater 310 „gut“ (2,03)
2. Netgear WN 1000 RP  „gut“ (2,22)
3. Trendner TEW-736RE „befriedigend“ (2,71)
4. Belkin N300 Range Extender „befriedigend“ (2,89)
5. Sitecom WLX-2003 N300 „befriedigend“ (2,90)
6. Linksys RE 1000 „ausreichend“ (3,96)

Der Testsieger von AVM konnte mit einer guten Übertragungsqualität überzeugen. Im Test kam auch nach vier Wänden noch eine Datenrate von 30 Mbps an. Damit lassen sich selbst HD-Videos ohne Probleme übertragen. Dazu lässt sich der AVM „Fritz WLAN Repeater 310“ sehr einfach konfigurieren. Einfach das Gerät einstecken und jeweils an Router und Repeater die WPS-Tasten drücken. Auf Wunsch legt das Gerät über Nacht eine Sendepause ein, vorausgesetzt es wird auch als Router eine Fritz-Box verwendet. Einziges Manko des Repeaters ist der fehlende Ausschalter.

Auch mit dem Zweitplatzierten Netgear „WN 1000 RP“ lassen sich Videos in Full HD innerhalb der Wohnung übertragen. Die jeweilige Verbindungsqualität kann jederezeit an einer Leuchtanzeige abgelesen werden. Dazu verfügt der Repeater von Netgear über einen Ausschalter. Bemängelt wurde von den Testern die zu klein geschriebene Bedienungsanleitung.

Beim Trendnet „TEW-736RE“ ist die Übertragungsrate ebenfalls gut. Allerdings gibt es auch hier nur eine sehr knapp gehaltene Anleitung in Deutsch. Zudem gestaltet sich die Konfiguration etwas kompliziert. Einmal in Betrieb ist die Leistung jedoch durchaus akzeptabel.

Im Vergleich zu den anderen Geräten bietet der Belkin „N300 Range Extender“ nur eine unterdurchschnittliche Datenübertragung. Der Repeater kann zumindest ein 5-Gigahertz-WLAN vergrößern, muss hierfür jedoch möglichst nahe am Router aufgestellt werden.

Bei den anderen beiden Geräten Sitecom „WLX-2003 N300“ und „Sitecom WLX-2003 N300“ nur geringe Temposteigerungen erzielen. Zudem wurde der Repeater von Sitecom von den Testern als unpraktisch bezeichnet.

Repeater Test des PC Magazins

Das renommierte PC Magazin hat ebenfalls einen umfassenden Test von Repeatern durchgeführt. Bewertet wurden auch hier Leistung und Preise. Testsieger wurde auch hier ein Gerät von AVM. Der AVM „Fritz WLAN Repeater“ überzeugte durch eine einfache Installation, die problemlos auch ohne PC funktioniert. Mit dem Repeater kann beispielsweise auch Musik auf einer Stereoanlage oder einem Radio ausgegeben werden. Für das Preis-Leistungs-Verhältnis gab es jedoch nur ein „befriedigend“.

Repeater Testergebnisse des PC Magazins im Einzelnen:

1. AVM Fritz WLAN Repeater „sehr gut“
2. Zyxel NW A570N „sehr gut“
3. D-Linkdap-1160 „gut“
4. NetgearWG602 „gut“
5. Air LiveWL-5460A Pv2 „befriedigend“

Der Zyxel „NW A570N“ überzeugt ebenfalls mit einer „sehr guten“ Leistung. Allerdings gestaltet sich die Inbetriebnahme im Vergleich zum Gerät von AVM etwas komplizierter. Zudem ist der Repeater von Zyxel noch teurer, sodass es für das Preis-Leistungs-Verhältnis ebenfalls nur ein „befriedigend“ gibt.

Der D-Link „DAP-1160 Wireless aP“ stellt wie die anderen Repeater mehrere Modi zur Verfügung. Dazu ist das Gerät relativ leicht zu konfigurieren und bietet ein „gutes“ Preis-Leistungs-Verhältnis. Dazu profitieren Nutzer von einem sehr übersichtlichen Web-Interface.

Für die Einrichtung des Air Live“WL-5460A Pv2“ werden gewisse Kenntnisse vorausgesetzt. Wie beim Repeater von Netgear muss die MAC-Adresse auch hier manuell eingegeben werden. In Betrieb genommen sind die Leistungen durchaus noch akzeptabel. Zudem bewerteten die Tester das Preis-Leistungs-Verhältnis mit „sehr gut“.

WLAN-Repeater im Chip Vergleichstest

Beim großen Repeater Test der Fachzeitschrift Chip (Ausgabe 09/2013) ging der erste Platz ebenfalls an AVM. Für die einfache Einrichtung und den Funktionsumfang vergaben die Tester 85,4 von 100 möglichen Punkten.

Testergebnisse für Repeater bei Chip im Einzelnen:

1. AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 85,4/100 Punkten
2. Netgear Universelle Wi-Fi-Reichweiten-Verlängerung 81,6/100 Punkten
3. TP-LINK Wireless N300 Repeater 74,4/100 Punkten
4. D-Link Wireless N300 Range Extender 63,0/100 Punkten
5. T-Com Speedport W 100 Repeater 58,2/100 Punkten

Der Repeater von TP-Link wurde als Preistipp ausgezeichnet. Das Gerät bietet eine ordentliche Leistung und wird bereits zu einem sehr günstigen Preis angeboten. Bei den Repeatern von D-Link und T-Com liegt die Datenübertragung unter dem Durchschnitt.

WLAN Repeater Test 2014

Die Webseite „Wlanrepeater-Test.com“ hat auch 2014 wieder die aktuell im Handel erhältlichen Modelle untersucht und bewertet. Wie bei den anderen Tests stellte sich auch hier AVM als Testsieger heraus. Der Hersteller belegte die ersten beiden Plätze.

Besten Repeater im Test:

1. AVM Fritz! 310
2. AVM Fritz! 300E
3. TP-Link TL-WR710N
4. TP-Link TL-WA850RE
5. Huawei WS320
6. AVM Fritz! N/G
7. Telekom Speedport W100
8. Netgear Universal WN2000RP

Trotz der geringen Maße bieten die beiden Repeater von AVM alle erforderlichen Status-Anzeigen. In fast allen Fällen reicht es aus, das Gerät einfach über den WPS-Knopf mit dem Router zu verbinden. Sollte dies nicht möglich sein steht noch eine Variante per Software zur Verfügung. Beide Repeater bieten auch über längere Distanzen mit vier Wänden noch exzellente Datenraten.

Der TP-Link „TL-WR710N“ überzeugt unter anderem durch seinen sehr günstigen Preis. Dazu gestaltet sich die Installation ebenfalls sehr einfach. Dies ist jedoch auch erforderlich, da leider keine deutsche Anleitung beiliegt. Dazu sind die beiliegenden Kabel leider etwas kurz und müssten ggf. ersetzt werden.

Der Telekom Speedport W100 war eines der teuersten Geräte im Test, bot jedoch eine zufriedenstellende Leistung. Selbst schwache Signale werden gut aufbereitet und mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde in schwierige Bereiche des Hauses weitergeleitet.

Redaktionstipp: Von Kunden am besten bewerteten Repeater

Fazit zum Repeater Test

Ein WLAN Repeater bietet sich immer dann an, wenn es bei weiterer Entfernung vom Router zu einem deutlichen Abfall bei der Download- und Upload Geschwindigkeit kommt. Die kleinen Geräte nehmen das Signal auf und geben es verstärkt weiter. Beim Kauf sollten Verbraucher darauf achten, dass die Verschlüsselungsmethode des Routers unterstützt wird. Zudem spielt die einfache Konfiguration sowie die verschiedenen Funktionen eine Rolle bei der Kaufentscheidung.

Repeater Test: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...