Tagesgeld Test: Stiftung Warentest + Finanztest Testsieger

Tagesgeld Test

Tagesgeldkonten sind flexibel und bieten im Vergleich zum klassischen Sparbuch die besseren Zinsen. Dazu zeichnet sich Tagesgeld durch eine hohe Sicherheit aus. Diese Vorteile führen jedoch gleichzeitig auch zu einem Nachteil. Die auf Tagesgeldkonten angelegten Gelder werden nur relativ gering verzinst. Wer das Maximum aus der flexiblen Geldanlage herausholen möchte, sollte immer einen Blick auf die aktuellen Testberichte werfen. Tagesgelkonten besitzen keine Kündigungsfristen, sodass jederzeit zu einem besseren Anbieter gewechselt werden kann.

22 Tagesgeldkonten im Praxistest bei Finanztest

Die Zeitschrift Finanztest hat in ihrer Ausgabe 08/2014 insgesamt 22 Banken bezüglich der angebotenen Tagesgeldkonten getestet. Zwischen Januar und April wurde von jeweils drei geschulten Testern bei jeder Bank ein Tagesgeldkonto eröffnet. Getestet wurden Banken die zum Testzeitpunkt unter den „Top 20 Banken“ bei Finanztest gelistet waren bzw. für Neukunden überdurchschnittlich hohe und zeitlich befristete Zinsen boten.

Für das Qualitätsurteil wurden verschiedene Kriterien mit unterschiedlicher Gewichtung berücksichtigt.

  • Kontoeröffnung (25Prozent)
  • Kontoführung (35 Prozent)
  • Haftung (15 Prozent)
  • Sicherheit (25 Prozent)

Im Falle einer mangelhaften Haftung kann das Qualitätsurteil maximal „ausreichend“ lauten. Bewertet wurde unter anderem, wie lange es dauert bis das Tagesgeldkonto zur Verfügung steht, wie die Überweisungen zwischen Referenz- und Tagesgeldkonto funktionieren sowie die Sicherheit des Online-Bankings.



Am besten schnitt das Tagesgeldkonto der ING-Diba ab. Zum Stichtag (01.04.2014) bot die Bank einen Zinssatz von 0,8 Prozent, welcher im mittleren Bereich lag. Neukunden profiteren von einem erhöhten Zinssatz von 1,20 Prozent der für 6 Monate garantiert wird. Punkten konnte die ING-Diba unter anderem mit einer schnellen und einfachen Kontoeröffnung sowie einer hohen Haftung und einem sehr sicheren Online-Banking. So bietet das Unternehmen für Kunden eine erweiterte Einlagensicherung an.

Die besten Tagesgeldkonten im Praxistest:

1. ING-Diba Extrakonto Note 1,2 (sehr gut)
2. RaboDirect Tagesgeld Note 1,8 (gut)
3. Moneyou Tagesgeld Note 2,1 (gut)
4. Volkswagen Bank Direkt Plus Konto TopZins Note 2,1 (gut)
5. 1822 Direkt ZinsCash Note 2,2 (gut)
6. Net-m Privatbank 1891 Note 2,2 (gut)
7. Banc of Scotland Tagesgeld Note 2,3 (gut)
8. AkBank Online Tagesgeld Note 2,4 (gut)
9. GE Capital Direkt Tagesgeld Note 2,4 (gut)
10. Pbb direkt Tagesgeld Note 2,4 (gut)
11. Akf Bank Tagesgeld Note 2,5 (gut)
12. Cortal Consors Tagesgeld Note 2,5 (gut)
13. NIBC Direkt Mehrzins Konto Note 2,5 (gut)

Von den mit dem Qualitätsurteil „gut“ bewerteten Banken bot Moneyou mit 1,20 Prozent den höchsten Zinssatz für Bestandskunden.

Direktbanken boten im Tagesgeld Test die besseren Zinsen

Im Praxistest boten Direktbanken die besten Zinsen fürs Tagesgeld. Die Konten werden in der Regel online oder telefonisch geführt und so auf ein teures Filialnetz verzichtet. Dennoch haben noch immer viele Verbraucher eine gewisse Skepsis gegenüber Direktbanken. Finanztest hat deshalb einmal genauer untersucht, wie sich die Online Tagesgeldkonto in der Praxis bewähren.

Das Ergebnis fiel dabei durchaus erfreulich aus. Bei den meisten Anbietern steht das Konto schon nach wenigen Tagen zur Verfügung und Überweisungen lassen sich absolut sicher durchführen. Auch was die ausländischen Banken betrifft, werden zumeist alle Sicherheitskriterien erfüllt. Bei den Banken ING-Diba, Moneyou, CosmosDirekt sowie RaboDirect konnte direkt Geld auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden ohne zuerst den Eingang der Zugangsdaten abwarten zu müssen.

Tagesgeld-Testsieger im Langzeitvergleich

Das Vergleichsportal tagesgeldvergleich.de hat zwischen den Jahren 2008 und 2013 einen Langzeitvergleich von Tagesgeldkonten durchgeführt. So wurde ermittelt, welche Geldhäuser ihren Kunden über einen längeren Zeitraum die besten Zinsen boten. Untersucht wurden dabei die Zeiträume vom 01.01.2008 bis zum 01.01.2013 (5 Jahre), 01.01.2010 bis zum 01.01.2013 (3 Jahre) und 01.01.2012 bis zum 01.01.2013 (1 Jahr). Untersucht wurden die Zinssätze bei einer Geldanlage von 5.000 Euro.

Testsieger über einen Bereich von 5 Jahren:

1. 1822 Direkt Tagesgeld (2,76 Prozent)
2. Volkswagen Bank Tagesgeld (2,74 Prozent)
3. ING-Diba Extra Konto (2,56 Prozent)
4. Comdirect Bank Tagesgeld (2,54 Prozent)
5. Credit Europe Bank Tagesgeld (2,53 Prozent)
6. DKB Cash-Konto (2,37 Prozent)
7. Norisbank Tagesgeld (2,19 Prozent)
8. Wüstenrot Bank Tagesgeld (2,16 Prozent)
9. Netbank Tagesgeld (2,12 Prozent)
10. Targobank Tagesgeld (2,03 Prozent)

Der Testsieger im 5-Jahres Vergleich ist die 1822direkt, die in den letzten fünf Jahren durchschnittlich den höchsten Neukundenzins geboten hat, gefolgt von der Volkswagen Bank auf Platz zwei und der ING-Diba auf Platz drei.

Testsieger über einen Bereich von 3 Jahren:

1. Banc of Scotland Tagesgeld (2,28 Konto)
2. ING-Diba Extrakonto (2,14 Prozent)
3. 1822 Direkt Tagesgeld (2,07 Prozent)
4. Volkswagen Bank Tagesgeld (2,06 Prozent)
5. Postbank Sparcard (1,90 Prozent)
6. DKB Cash-Konto (1,79 Prozent)
7. Credit Europe Bank Tagesgeld (1,68 Prozent)
8. Targobank Tagesgeld (1,56 Prozent)
9. s-broker Tagesgeld (1,53 Prozent)
10. Norisbank Tagesgeld (1,51 Prozent)

Nach ihrem Markteintritt 2009 bot die Banc of Scotland für Neukunden durchschnittlich den höchsten Zinssatz an und fand sich deshalb auch bei nahezu allen Tagesgeldvergleichen im Spitzenfeld wieder.

Testsieger über einen Bereich von 3 Jahren:

1. Moneyou Tagesgeld (2,44 Prozent)
2. Cortal Consors Tagesgeld (2,32 Prozent)
3. Bank of Scotland Tagesgeld (2,26 Prozent)
4. 1822 Direkt Tagesgeld (2,23 Prozent)
5. VTB Direkt Tagesgeld (2,21 Prozent)
6. ING-DiBa Extra-Konto (2,18 Prozent)
7. Volkswagen Bank Tagesgeld (2,17 Prozent)
8. GE Capital Direkt Tagesgeld (1,84 Prozent)
9. DKB Cash Konto (1,80 Prozent)
10. Postbank Sparcard (1,75 Prozent)

Den 1-Jahres Vergleich gewinnt die MoneYou, die Onlinemarke der niederländischen ABN Amro. Gefolgt wird sie von Cortal Consors auf Platz zwei und der Bank of Scotland auf Platz drei.

Fazit zum Tagesgeld Test

Auch wenn die Zinsen für Tagesgeld in letzter Zeit rückläufig waren, ist die Rendite immer noch besser als bei Sparbüchern oder Girokonten. Da Neukunden oft mit einem deutlichen besseren Zinssatz belohnt werden, lohnt es sich, mit dem Tagesgeldkonto regelmäßig zu wechseln. Zumeist wird der Neukundenzins für 3 bis sechs Monate garantiert. Anschließend können Anleger sich nach dem nächsten attraktiven Angebot umsehen. Ein kostenloser Online Vergleich zeigt immer die tagesaktuellen Konditionen.

Tagesgeld Test: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.