Staubsauger Test - Besten Staubsauger im Vergleich 2014

Staubsauger im Test

Wer Böden und Teppiche hygienisch rein halten möchte, benötigt in jedem Fall einen guten Staubsauger. Dabei müssen beim Kauf einige Punkte beachtet werden. Die angebotenen Modelle unterscheiden sich insbesondere was Saugleistung, Filtersysteme und Bautyp betrifft. Dazu gibt es natürlich auch bei den Preisen deutliche Unterschiede. Unter anderem führt die Stiftung Warentest regelmäßige Tests für die verschiedenen Staubsauger-Varianten durch. Diese geben eine wichtige Hilfestellung bei der Suche nach dem passenden Staubsauger,

Die besten Staubsauger bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat zuletzt in der Ausgabe 02/2014 Sauger mit Beutel sowie mit Staubbox unter die Lupe genommen. Obwohl für neue Staubsauger eine Begrenzung auf 1.600 Watt gilt, stellten die Tester keine negativen Auswirkungen bei der Saugleistung fest. Bei allen 15 getesteten Geräten lag die Leistung unter 1.600 Watt, wobei dennoch 7 Geräte mit „gut“ abschnitten. In die Gesamtwertung flossen Saugleistung (45 Prozent), Handhabung (30 Prozent), Umwelteigenschaften (15 Prozent) und Haltbarkeit (10 Prozent) mit ein.

Die besten Bodenstaubsauger im Test:

1. Miele S8340 EcoLine „gut“ (2,0)
2. Siemens Q5.0 Extreme Silence Power „gut“ (2,0)
3. Eio Razzer Eco 2 „gut“ (2,2)
4. Aldi (Nord) Qiugg Eco 2 „gut“ (2,3)
5. Dirty Devil DD 7770 „gut“ (2,4)
6. Fakir Willi „befriedigend“ (2,7)
7. Hoover TTE 1406 Telios Plus „befriedigend“ (3,1)
8. Panasonic MC-CG522 „ausreichend“ (4,3)

Der EcoLine von Miele bot von den getesteten Geräten die beste Saugleistung. Dazu besitzt das Gerät mit einem Fassungsvermögen von 3 Litern den größten Staubbeutel. Des macht den Staubsauger besonders für große Haushalte vorteilhaft. Für den Rückhalt von Feinstaub vergaben die Tester ein „gut“. Der Siemens Q5.0 suagt ebenfalls gut und ist zugleich besonders leise. Dazu bietet der Staubsauger ein sehr gutes Staubrückhaltevermögen. Nachteil ist der mit 1,5 Litern relativ kleine Staubbeutel. Dennoch kosten diese genau so viel wie die der anderen getesteten Geräte. Der Eio Racer bietet den Vorteil, dass sich die Saugleistung bequem am Griff regulieren lässt.

Beim Fakir Willi und dem Staubsauger von Hoover war die Saugleistung nur „befriedigend“. Gar nicht überzeugen konnte das Gerät von Panasonic. Zum einen saugt dieser nur „ausreichend“ und zum anderen wird zu viel Feinstaub zurückgeblasen. Der Staubsauger von Aldi ist ein echtes Schnäppchen. Allerdings ist der Sauger ebenso wie der Dirty Devil relativ laut.

Die besten Sauger mit Staubbox im Test:

1. Samsung SC86H0 Eco Wafe „gut“ (2,2)
2. Philips FC8769 Power Pro Eco „gut“ (2,3)
3. AEG AUPG3801 Ultraperformer Eco „befriedigend“ (2,8)
4. Dirty Devil M5080 Equ Turbo Silence „befriedigend“ (2,8)
5. Alid (Nord) Quigg Multizyklon „befriedigend“ (3,4)
6. Cleanmaxx DV-7488-3 Kompakt Z6 „mangelhaft“ (4,9)
7. Kalorik TKG VC 1006 „mangelhaft“ (5,4)

Mit dem Samsung SC86H0 Eco Wafe und dem Philips FC8769 Power Pro Eco konnten beim Test zwei Sauger mit Staubbox überzeugen. Die Saugleistung ist bei beiden Geräten „gut“ und auch Fasern werden schnell weggesaugt. Dazu war der Samsung einer der leistesten Staubsauger im Test. Beim Philips konnte besonders das Staubrückhaltevermögen überzeugen. Die Schwäche bei beiden Geräten ist das etwas unhygienische Leeren des Behälters.

Den Beweis das teuer nicht immer auch besser sein muss tritt der AEG Ultraperformer Öko an. Trotz des recht hohen Preises ist die Saugleistung sowohl auf Teppich- wie auch Hartböden nur mittelmäßig. Komplett durchgefallen sind die billigen Geräte Cleanmaxx DV-7488-3 Kompakt Z6 und Kalorik TKG VC 1006. Sie saugen schlecht, pusten jede Menge Feinstaub aus und sind zudem noch sehr laut.

Beutelstaubsauger im Test des beim ETM Testmagazin

Das ETM Testmagazin hat in seiner Ausgabe 04/2013 insgesamt 18 Beutelstaubsauger unter die Lupe genommen. Testsieger wurde dabei der AEG Auo 8815 Ultraone. Neben der besten Saugkraft überzeugt der Staubsauger mit einem großen Aktionsradius. Auch bei gefülltem Beutel gab es bei der Saugkraft kaum Einschränkungen. Auch die Mehrzahl der anderen Geräte konnte im Test mit guten Noten überzeugen.

Die besten Beutelstaubsauger im Test:

1. AEG Auo 8815 Ultraone „sehr gut“ (1,4)
2. Vorwerk Kobold VT270 „sehr gut“ (1,4)
3. Kärcher VC 6.150 „sehr gut“ (1,5)
4. AEG Ultra Silencer Usenergy „sehr gut“ (1,5)
5. Sebo Airbelt D2 Eco Plus „sehr gut“ (1,5)
6. Philips FC9194/01 „sehr gut“ (1,5)
7. Rowenta RO 5921 Silence Force Extreme „sehr gut“ (1,5)
8. Miele S8 Parkett&co „sehr gut“ (1,5)
9. Panasonic MC-CG712AC79 „gut“ (1,6)
10. Fakir-Werk Prestige 3000 „gut“ (1,6)

Der „Ultra Silencer Usenergy“ wies von allen getesteten Geräten den höchsten Aktionsradius auf. Zudem ist das Gerät sehr leise und hat nur einen geringen Stromverbrauch. Mit einer sehr guten Reinigungsleistung auf unterschiedlichen Böden wartet der Kärcher „VC 6.150“ auf. Selbst mit Rändern, Ecken und Fugen hat das Gerät keinerlei Probleme. Der Philips „FC9194/01“ überzeugt vor allem auf Kurzflorteppich und Hartboden mit sehr guten Reinigungsergebnissen.

Staubsauger im Test bei Konsument.at

Die österreichische Verbraucherzeitschrift Konsument hat in der Ausgabe 03/2013 insgesamt 11 Staubsauger getestet. Dabei sicherte sich der Vorwerk „Tiger VT265“ den ersten Platz. Neben der erstklassigen Saugleistung wusste vor allem der große Staubbeutel zu überzeugen.

Die besten Staubsauger im Test:

1. Vorwerk Tiger VT 265 „gut“ (2,2)
2. Bosch Bsg 81000 Ergomaxx Professional 1000 „gut“ (2,5)
3. Bosch Bsg 81000 Ergomaxx Professional 1000mit „gut“ (2,5)
4. Miele S 5781 Ecoline „gut“ (2,5)
5. Miele S 5781 Ecoline SEB 234L „gut“ (2,5)
6. Siemens VSQ4GP1266 „gut“ (2,5)
7. Panasonic MC-CG712AC79 „befriedigend“ (3,0)
8. Rowenta RO 5921 Silence Force Extreme „befriedigend“ (3,2)
9. AEG Aesg 301 Oeko Ergospace „ausreichend“ (3,6)
10. Dyson DC37 Allergy Parquet Musclehead „ausreichend“ (3,9)

Der „Bsg 81000 Ergomaxx Professional 1000“ von Bosch ist mit einer besonders großen Polsterdüse ideal für die Reinigung von Polstern. Dazu bietet das Gerät auch auf Hartböden eine sehr gute Saugleistung. Der Miele „S 5781 Ecoline“ überzeugte im Test besonders mit seinem Staubrückhaltevermögen. Dazu verfügt der Staubsauger über ein extra langes Saugrohr und einen Griff mit elektrischem Leistungsregler.

Akku-Handsauger im Test des ETM Testmagazin

Das renommierte ETM Testmagazin hat in seiner Ausgabe 11/2013 insgesamt 8 Akku-Handsauger einem intensiven Test unterzogen. Testsieger wurde dabei der „MiniVac FC6149/01“ von Philips. Verantwortlich hierfür war neben der hohen Saugleistung auch das umfangreiche Zubehör.

Die besten Akku-Handsauger im Test:

1. Philips FC 6149 „sehr gut“ (1,4)
2. AEG Rapido AG 6118 „sehr gut“ (1,5)
3. Rowenta AC 925801 „sehr gut“ (1,5)
4. Black & Decker PD 1800 EL Dustbuster „gut“ (1,6)
5. Vorwerk Kobold VC100 Akkusauger „gut“ (1,6)
6. Dirty Devil M 137 Gator „gut“ (1,6)
7. AEG AG 1411 Liliput II „gut“ (1,7)
8. Candy Hoover Clik SC 96 Dwr „gut“ (1,8)

Mit einer ebenfalls sehr guten Saugleistung kam der „Rapido AG 6118“ von AEG auf den zweiten Platz. Dazu konnte der Handstaubsauger vor allem auch durch seine einfache Bedienung überzeugen. Der „PD 1800 EL Dustbuster“ von Black & Decker wird von Testern besonders für die Reinigung von Fahrzeugen empfohlen. Dagegen befreit der Rowenta „AC 925801“ in Sekundenschnelle Teppiche wie auch Fliesen von Staub und Schmutzpartikeln.

Fazit zum Staubsauger Test

Beim Kauf des Staubsaugers sollten Verbraucher vor allem auf Saugleistung und Bedienungsfreundlichkeit achten. Bei besonders günstigen Geräten ist diese oftmals nur mangelhaft. Ob sich eher ein Staubsauger mit Beutel oder Staubbox empfiehlt, hängt in erster Linie von den persönlichen Vorlieben ab. Handstaubsauger empfehlen sich besonders für die Reinigung von kleineren Flächen.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.