Beste Rentenversicherung: Test von Stiftung Warentest und anderen

Älteres Ehepaar genießt den Abend

Älteres Ehepaar genießt den AbendHier finden Sie die Tests zur privaten Rentenversicherung von Stiftung Warentest (Finanztest), dem deutschen Institut für Servicequalität (DISQ) sowie Focus Money. Die Seite wird in den nächsten Tagen aktualisiert.

Mit der gesetzlichen Rente alleine lässt sich der bisherige Lebensstandard im Alter nicht mehr beibehalten. Deshalb sollte möglichst frühzeitig eine private Altersvorsorge aufgebaut werden. Dabei gehört die private Rentenversicherung nach wie vor zu den beliebtesten Vorsorgeprodukten. Doch Vorsicht: Hohe Kosten und geringe Renditen können die spätere Auszahlung deutlich reduzieren. Die Unterschiede zwischen den angebotenen Versicherungen sind teilweise frappierend. Einen ersten wichtigen Überblick verschaffen die Testergebnisse von Verbraucherorganisationen und Fachzeitschriften.

Private Rentenversicherung – Finanztest bewertet 9 Angebote mit „gut“

In ihrer Ausgabe 10/2011 hat die Zeitschrift Finanztest 72 private Rentenversicherungen von 36 Gesellschaften unter die Lupe genommen. Berücksichtigt wurden dabei ausschließlich Policen mit einer Garantiezusage und ohne Fondsinvestments. Der Modellkunde ist 1974 geboren und benötigt einen Vertrag mit 30 Jahren Laufzeit bis zum 67. Lebensjahr. Die jährliche Einzahlung beträgt 1.200 Euro. Das Qualitätsurteil setzt sich aus den drei Kriterien Rentenzusage (40 Prozent), Anlageerfolg (40 Prozent), Flexibilität (10 Prozent) und Transparenz (10 Prozent) zusammen.

Rentenversicherung Test von Finanztest

AnbieterTarifNote
DebekaA11,6
Huk-24RAGT241,6
Interrisk(D) SLR 11,6
EuropaE-R12,0
Huk-CoburgRAGT2,0
HannoverscheRa M2,3
WGVL12,3
AsstelRMA1 122,4
HanseMerkurR 2011S2,4

Bei Interrisk erhalten Kunden die höchste Kapitalabfindung aller getesteten Angebote. Ohne Überschüsse stehen nach Ende der Laufzeit 50.791 Euro zur Verfügung, woraus sich eine garantierte monatliche Rente von 204 Euro ergibt. Allerdings erhielt der Versicherer deutliche Abzüge für die mangelnde Flexibilität. Ebenfalls sehr gut ist die Kapitalabfindung bei Huk-24 (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten). Hier erhalten Versicherte nach Ablauf einen Betrag von 49.768 Euro.

Allianz bietet beste Privatrente 2013 bei DISQ

Das Deutsche Institut für Servicequalität hat auch 2013 wieder eine Leistungs- und Serviceanalyse unter 15 Versicherern mit Filialnetz durchgeführt. Um den Service der Versicherer zu bewerten, wurden jeweils 10 Telefon- und E-Mail-Tests durchgeführt. Zudem wurde auch die Qualität des Internetauftritts untersucht.

Testsieger wurde die Privatrente der Allianz. In der Leistungsanalyse bestehend aus Rating und Rente belegte der Versicherer den 1. Platz. Grund hierfür waren die überdurchschnittlich hohen Rentenbeträge und Ablaufleistungen. Dazu bot Allianz die beste telefonische Beratung. Dank hoher Auszahlungen bei der klassischen und der fondsgebunden Rente kam die Privatrente der AachenMünchener auf den 2. Platz. In der Serviceanalyse kam die AachenMünchener aufgrund der besten E-Mail-Bearbeitung auf den Spitzenrang. Ebenfalls auf dem Podest kam die Alte Leipziger. Der Versicherer überzeugte durch ein erstklassiges Produktrating bei der fondsgebundenen Rente und die zweitbeste persönliche Beratung sowie die zweitbeste E-Mail-Bearbeitung.

Gesamtergebnis Studie Privatrente 2013:

  1. Allianz
  2. AachenMünchener
  3. Alte Leipziger
  4. Debeka
  5. AXA
  6. R+V
  7. Zurich
  8. Württembergische
  9. Nürnberger
  10. Provinzial NordWest

Besonders bei den klassischen Rentenversicherungen stellten die Tester große Unterschiede fest. Bei der Rentenzahlungen inklusive Überschüsse lag der beste Anbieter nahezu 35 Prozent über dem Anbieter mit der geringsten Summe. Bei den fondsgebundenen Policen standen dem Kunden im besten Fall rund 30 Prozent mehr Rente zur Verfügung.

Test der neuen Mischprodukte der Versicherer Allianz und Ergo

Die relativ geringen Renditen bei klassischen Rentenversicherungen schrecken viele Anlege ab. Aus diesem Grund bringen die Versicherer verstärkt Alternativen auf den Markt. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Mischprodukte mit einer Kapitalgarantie, jedoch ohne festen Zinssatz. Finanztest hat in der Ausgabe 05/2014 die neuen Policen der Versicherer Allianz und Ergo untersucht.

Bei der privaten Rentenversicherung „Perspektive“ von Allianz fließen die Einzahlungen der Kunden überwiegend in sichere festverzinsliche Anlagen. Dies sorgt zwar für Sicherheit bringt jedoch nicht die beste Rendite. Da es keinen garantierten Mindestzins gibt, müssen Sparer auf möglichst hohe Überschüsse des Versicherers hoffen. Sofern die Versicherung gut wirtschaftet, liegen die Erträge über denen einer klassischen privaten Rentenversicherung. Sofern der Kunde vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen möchte wird ein garantierter Betrag zurückgezahlt. ZU Rentenbeginn besteht die Möglichkeit, eine Kapitalauszahlung zu wählen.

Die Stiftung Warentest hält das Versicherungsmodell als durchaus geeignet für eine Grundabsicherung. Allerdings lohnt sich die Police nur für Kunden, welche zum Ende der Laufzeit eine Kapitalabfindung wählen. Wer eine monatliche Rente wünscht, fährt mit einer klassischen Rentenversicherung zumeist besser. Selbst bei einem höheren Guthaben kann die Rente beim Modell „Perspektive“ geringer ausfallen als bei der klassischen Variante.

Die „Ergo Rente Garantie“ investiert die Kundengelder in Fonds. Aktuell werden die Gelder in den Mischfonds „FlexKonzept Basis“ und „FlexKonzept Wachstum“ angelegt. Um die Mindestrente sicherzustellen, fließt ein Teil der Beiträge an einen Rückversicherer. Für den Fall der Kündigung wird dem Kunden kein fester Rückkaufswert zugesichert.

Nach Ansicht von Finanztest ist die „Ergo Rente Garantie“ derzeit noch nicht empfehlenswert. Dies liegt in erster Linie daran, dass die Qualität der genutzten Fonds derzeit noch nicht bekannt ist.

Besten Sofortrenten bei Stiftung Warentest

Einmal einzahlen und anschließend eine lebenslange monatliche Rente erhalten. Nach diesem Prinzip funktioniert die Sofortrente. Das Produkt richtet sich in erster Linie an ältere Personen kurz vor dem Rentenalter, welche einen größeren Betrag als Einlage zur Verfügung haben.

Finanztest hat im Oktober 2013 insgesamt 36 Angebote für eine sofortbeginnende Rente untersucht und bewertet. Berücksichtigt wurde dabei ausschließlich die klassische Variante ohne Fondsinvestment und mit einer festen Rentenzusage bei Abschluss des Vertrags. Bei Rentenbeginn wurde ein Betrag von 60.000 Euro eingezahlt. In das Gesamturteil floss zu 50 Prozent die Rentenzusage, zu 40 Prozent der Anlageerfolg und zu 10 Prozent die Transparenz der Angebote mit ein.

Beste Sofortrente bei Finanztest

AnbieterTarifNote
EuropaE-R1+RG1,9
Interrisk(D) SLR 32,0
HannoverscheR12,1
Huk-24RSGT 242,2
Huk-CoburgRSGT2,5
WGVL3E2,5

Mit 221 Euro pro Monat garantierte die Europa Versicherung die höchste monatliche Rente. Der Anbieter mit der geringsten Rente zahlt zu Beginn monatlich 203 Euro aus. Der der mit „gut“ bewerteten Policen. Hannoversche, Huk-24 (Produkte der HUK, HUK-Coburg und HUk24 werden auf dieser Seite nicht angeboten) und huk*-Coburg zeigten Schwächen bei Anlageerfolg. Interrisk schnitt beim Kriterium Transparent nur „mangelhaft“ ab. Die WGV erhielt in diesem Punkt ein „befriedigend“.

Sofortrenten im Test von Focus Money

Die Fachzeitschrift Focus Money hat in ihrer Ausgabe 28/2009 ebenfalls eine große Anzahl an Sofortrenten unter die Lupe genommen.Der Modellkunde hatte 1990 einen Betrag von 50.000 Euro eingezahlt. Bereits nach 10 Jahren wurde das Kapital von den Versicherern zurückgezahlt. Im Durchschnitt wird den Versicherten eine monatliche Rente von 394,12 Euro ausgezahlt. Über die gesamte Laufzeit von 20 Jahren brachten die Policen durchschnittlich 95.069 Euro. Die besten Anbieter im Test zahlten sogar über 100.000 Euro aus.

Bewertet wurde die Höhe Rentenzahlungen sowie die Sicherheit des Versicherers. Testsieger wurde die Sofortrente von R+V. Der Anbieter überzeugte mit einem erstklassigen Unternehmensrating sowie der höchsten Rentenzahlung.

Beste Sofortrente bei Focus Money

AnbieterNote
R+V1,25
Allianz1,56
Asstel2,31
Signal Iduna2,31
Familienfürsorge2,56
Gothaer2,56
Provinzial Rheinland2,81
Condor3,06
Hamburg-Mannheimer3,13
Württembergische3,13

Die R+V bot mit einem Betrag von 101.622 die höchste Gesamtauszahlung. Mit 88.359 Euro war diese beim Versicherer Neue Leben am geringsten. Dies zeigt die deutlichen Unterschiede der Angebote.

Fazit zum Test von Rentenversicherungen

Wer an seinem Lebensabend über ein ausreichendes Kapital verfügen möchte, erhält mit der Rentenversicherung eine gute Grundabsicherung. Vorausgesetzt, der Kunde vergleicht vorher genau. Die Auszahlungen unterscheiden sich den Anbietern enorm und können unter Umständen mehrere Zehntausend Euro ausmachen. Private Krankenversicherungen mit garantierten Auszahlungen eigenen sich in erster Linie für sicherheitsbewusste Anleger. Wer etwas mehr Risiko eingeht, kann mit einer fondsgebundenen Variante deutliche höhere Renditen erreichen.

Weitere interessante Testergebnisse:

Weitere Quellen:

https://www.test.de/thema/rentenversicherung/

http://disq.de/2013/20131212-Altersvorsorge-Versicherer-Privat-Rente.html

http://private-rentenversicherungen.org/

http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/privatrente/

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.