Blu-Ray Player Test: Besten Blu Ray Player im Vergleich 2014

Blu-ray-Player im Test

Wer Zuhause Filme in 3D sehen möchte, benötigt hierfür einen Blu-ray-Player. Die Geräte bieten neben absolut scharfen Bildern auch einen sehr hochwertigen Ton. Blu-ray-Player haben den Vorteil, dass sie neben dem blauen auch noch einen roten Laser besitzen. Dieser ist in der Lage auch klassische CDs und DVDs zu lesen. Wer einen Blu-ray-Player kauft, muss also in keinem Fall seine alte DVD-Sammlung entsorgen. Mittlerweile bieten viele der Geräte auch einen Internetzugang mit verschiedenen vorinstallierten Apps. Diese ermöglichen unter anderem den direkten Zugang zu Picasa, Tagesschau und verschiedenen Online Videotheken. Aufgrund der schnell fortschreitenden Entwicklung gibt es bei der technischen Ausstattung durchaus Unterschiede zwischen den angebotenen Geräten. Dazu ist auch die Preisspanne bei Blu-ray-Playern relativ hoch. Die verschiedenen Testergebnisse geben einen guten Aufschluss über die aktuell besten und günstigen Geräte.

Stiftung Warentest untersucht 14 Blu-ray-Player

Das Magazin Test hat in seiner Ausgabe 11/2012 14 Blu-ray-Player etwas genauer unter die Lupe genommen. Von den bewerteten Geräten waren 11 auch in der Lage Filme in 3D abzuspielen. Die Gesamtbewertung setzte sich aus verschiedenen Einzelkriterien wie Bild und Ton (20 Prozent), Bedienung (40 Prozent), Fehlerkorrektur (5 Prozent), Internet (5 Prozent), Heimnetzwerk (5 Prozent), Umwelteigenschaften (10 Prozent) sowie Vielseitigkeit (15 Prozent) zusammen.

Die besten Blu-ray-Player im Test:

  1. LG BP 420 (Gesamtnote 2,0)
  2. LG BP 620 (Gesamtnote 2,0)
  3. Samsung BDE-E6100 (Gesamtnote 2,0)
  4. Philips BDP7700/12 (Gesamtnote 2,1)
  5. Sony BDP-S490 (Gesamtnote 2,2)
  6. Sony BDP-S790 (Gesamtnote 2,2)
  7. Samsung BDE-E5500 (Gesamtnote 2,3)
  8. Panasonic DMP-BDT220 (Gesamtnote 2,4)
  9. Philips BDP3300/12 (Gesamtnote 2,4)
  10. Panasonic DMP-BD77EG-S (Gesamtnote 2,5)

Die Leistungsdichte bei den getesteten Blu-ray-Playern war sehr hoch, sodass geringe Unterschiede für eine bessere oder schlechtere Platzierung verantwortlich waren. Für den Testsieger sprach die etwas einfachere Bedienung sowie der um einiges günstigere Preis. Im Handel wird der LG BP 420 schon für weniger als 100 Euro angeboten. Über HDMI mit dem Fernseher verbunden boten alle Geräte exzellente Bilder und einen sehr guten Ton. Wer über den Blu-ray-Player auch ins Internet gehen möchte, sollte sich nach Ansicht der Tester für einen der folgenden Geräte entscheiden: Philips BDP7700/12, Sony BDP-S490 oder Sony BDP-S790.

6 Blu-ray-Player zwischen 150 und 200 Euro im Test von „AudioVision“

Das Fachmagazin AudioVision hat in seiner Ausgabe 10/2013 sechs Geräte mit einem Preis zwischen 150 und 200 Euro genauer unter die Lupe genommen. Dabei konnten sich mit dem Samsung BD-F 6500 und dem LG BP 730 gleich zwei Player als Testsieger ehren lassen. Beide Geräte konnten die Tester durch eine nahezu perfekte Bildqualität überzeugen. Nur unwesentlich schlechter ist der Panasonic DMP-BDT 234, welcher ebenfalls mit einer sehr guten Bild- und Tonqualität überzeugen konnte.

Die Bewertungen von „AudioVision“ im Einzelnen:

1. Samsung BD-F6500 (Gesamtnote 1,6)
1. LG BP730 (Gesamtnote 1,6)
3. Panasonic DMP-BDT234EG (Gesamtnote 1,8)
4. Pioneer BDP-160 (Gesamtnote 2,0)
5. Toshiba BDX5400KE (Gesamtnote 2,1)
6. Philips Bdp5600 (Gesamtnote 2,2)

Beim Samsung BD-F6500 sucht man analoge Ausgänge vergeblich. Dafür bietet das Gerät einen komfortablen Zugang zum Internet. Der zweite Testsieger LG BP730 konnte unter mit anderem seinem 4K-Upscaling von Kinofilmen überzeugen. Mit dem besten Ton im Test konnte der Pioneer BDP-160 glänzen. Unabhängig ob Stereo oder digitaler Mehrkanalton von SACDs und Blu-rays, der Klang ist immer erstklassig.

Blu-ray-Kombigeräte im Test der Zeitschrift „Video“

Die Fachzeitschrift Video hat in der Ausgabe 11/2013 drei der Alleskönner unter den Blu-ray-Playern eingehend untersucht und bewertet. Neben dem Abspielen von Blu-rays bieten die Geräte auch Smart-TV und ermöglichen ein Aufzeichnen des Fernsehsignals.

Die besten Kombigeräte im Test von „Video“:

1. Panasonic DMR-BCT735EG (Gesamtnote 2,0)
2. Samsung BD-F8900 (Gesamtnote 2,4)
3. LG HR929C (Gesamtnote 2,6)

Testsieger wurde der Panasonic DMR-BCT735EG, welcher insbesondere mit seiner Fernprogrammierung überzeugen konnte. Dazu bietet das Gerät ein erstklassiges Streaming und eine sehr gelungene Brennerfunktion. Der Samsung BD-F8900 weiß unter anderem durch seine schicke Optik zu gefallen. Zudem lässt sich auf dem Player eine große Zahl unterschiedlicher Formate abspielen. Negativ ist die fehlende Streaming-Funktion. Zudem kann Live-TV hier ebenfalls nicht genutzt werden. Beim Drittplatzierten hat den Testern gefallen, dass sich mit dem Player unverschlüsselte Aufnahmen auf externe Datenträger überspielen lassen. Dagegen wirkt das Menü des Players gelegentlich etwas träge.

Günstige Blu-ray-Player ab 60 Euro im Test bei „Audio Video Foto“

Die Fachzeitschrift „Audio Video Foto“ hat in ihrer Ausgabe 11/2013 günstige Einsteigergeräte ab einem Preis von 60 Euro unter die Lupe genommen. Mit eine sehr guten Bildqualität schnitt der Sony BDP-S1100 dabei am besten ab. Der Zweitplatzierte LG BP230 konnte insbesondere mit seiner einfachen Bedienung punkten.

Die besten Einsteigergeräte bei „Audio Video Foto“:

1. Sony BDP-S1100 (Gesamtnote 2,1)
2. LG BP230 (Gesamtnote 2,1)
3. Panasonic DMP-BD79EG-K (Gesamtnote 2,1)
4. Samsung BD-F5100 (Gesamtnote 2,2)
5. Philips Bdp2100 (Gesamtnote 2,3)
6. Toshiba BDX2400KE (Gesamtnote 2,4)

Wie zu sehen ist, unterscheiden sich die Bewertungen auch bei diesem Test nur sehr geringfügig. Besonders zwischen Platz eins und drei sind die Leistungsunterschiede nur sehr gering. Generell bieten alle getesteten Geräte eine sehr gute Bild- und Tonqualität. Unterschiede gibt es in erster Linie bezüglich der Bedienung und dem Preis.

Großer Blu-ray-Player Test des Magazins „CHIP Test & Kauf“

Das Magazin „CHIP Test & Kauf“ hat in einem Test (Ausgabe 05/2013) versucht die besten Blu-ray-Player zu ermitteln. Berücksichtigt wurden dabei Geräte bis zu einem Preis von 500 Euro. Testsieger wurde der Philips BDP7700 aufgrund seiner perfekten Bildqualität und einer sehr umfangreichen Ausstattung. Mit der besten Bildqualität landete ein weiteres Gerät des Herstellers, der BDP9700 auf dem zweiten Platz.

Die besten Blu-ray-Player bei „CHIP Test & Kauf“:

1. Philips BDP7700 (Gesamtnote 1,3)
2. Philips BDP9700 (Gesamtnote 1,3)
3. Panasonic DMP-BDT500 (Gesamtnote 1,4)
4. Philips BDP9600 (Gesamtnote 1,4)
5. Philips BDP5510 (Gesamtnote 1,5)
6. LG BP620 (Gesamtnote 1,5)
7. Yamaha BD-S673 (Gesamtnote 1,5)
8. Philips BDP3490 (Gesamtnote 1,5)
9. LG BP420 (Gesamtnote 1,6)
10. LG BP 630 (Gesamtnote 1,6)

Verantwortlich für den Sieg des Philips BDP7700 war neben den sehr guten Leistungen ein vergleichsweise günstiger Preis. In der Kategorie Ausstattung erhielt das Gerät 97 von 100 möglichen Punkten. Ebenfalls eine sehr gute Ausstattung bietet der Panasonic DMP-BDT500 (100 von 100 Punkten), leichte Abzüge gab es bei diesem Gerät, was die Ergonomie betrifft. Eine hohe Punktzahl für die Bildqualität konnte auch der Philips BDP5510 erzielen. Maßgeblich für den fünften Platz war eine nicht allzu gute Energieeffizienz.

Fazit zum Blu-ray-Player Test

Beim Kauf eines Blu-ray-Players kann man eigentlich nichts falsch machen, außer dass ein zu hoher Preis bezahlt wird. Die in den Tests untersuchten Geräte boten allesamt eine sehr gute Bild- und Tonqualität. Unterschiede gibt was Bedienung und Ausstattung betrifft. Hier müssen Käufer sich entscheiden, welchen Preis sie für ein Gerät mit großer Ausstattungsvielfalt bezahlen möchten. Einen erstklassigen Filmgenuss bieten bereits Geräte ab einem Preis von 60 Euro.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.